Vorschaubild

Der feine Beitrag des deutschen Südwestens zur großen deutschen Literatur

»Eine kleine Landesbibliothek« – der feine Beitrag des deutschen Südwestens zur großen deutschen Literatur.

Herausgegeben von Wolfgang Alber, Hermann Bausinger, Monique Cantré, Friedemann Schmoll und Werner Witt.

In Kooperation mit SWR2.

Schiller und Scheffel, Hebel und Hauff, Schubart und Berthold Auerbach – sie sollten nicht nur in Straßennamen fortleben. Weil sie für die moderne Literatur den Grund gelegt haben und weil ihre Werke mit bestimmt haben, wie wir die Welt betrachten.

Eine größere Auswahl dazu präsentiert »Eine kleine Landesbibliothek« von Klöpfer & Meyer: Romane, Erzählungen, Gedichte, Essays, Briefe - auch Überblicksbände sind vorgesehen, etwa zum Essen und Trinken, zur Freundschaft und zum Selbstverständnis der Badener und Schwaben.

Jeder Band umfasst 150 bis 250 Seiten, ist gebunden und mit Schutzumschlag versehen.

Die Reihe umfasst 25 Bände.
 
»Eine muntere Reihe ›Klassiker des Landes‹, neu zusammengestellt, gut eingeleitet, großzügig ausgestattet: Badener und Schwaben, die man gelesen haben sollte.« Stuttgarter Nachrichten

»Die schöne Kleine Landesbibliothek bringt die großen Klassiker des deutschen Südwestens: Sternchenthemen für jedermann.« Buchreport

»Klöpfer & Meyers ›Kleine Landesbibliothek‹ bringt den ganzen Reichtum unserer
Dichtung: hochwertig und lesefreundlich ausgestattet – und trotzdem preiswert.« Reutlinger Generalanzeiger
 
»Literarisch starke Seiten des Landes, verschollen geglaubte Schätze, die der Verlag Klöpfer & Meyer gehoben und wieder auf den Markt gebracht hat.« Heilbronner Stimme

»Schön gestaltet, optisch ansprechend mit dezenter Buntheit aufbereitet, erweist sich die ›Kleine Landesbiblliothek‹ als durchaus brauchbares Gutenberg-Galäxle, als schmuckes Literatur-Kanönle.« Schwäbisches Tagblatt 

 

Preisänderungen und Änderungen der Erscheinungsfolge vorbehalten